P1020072
DSC_1140 - Kopie (2)
Web Design

 

Besucherzähler
hier

Jugend-News:

__________________________________________________________________________________________________

                             E2-News 201718 20180614_151448 - Kopie

 

                         Tuspo-U 10 Turnier in Verl

„Ich möchte mich mit meinen Jungs so gut wie möglich verkaufen und einfach mal sehen, wo wir bei den großen Namen landen.“

Mit dieser Erwartung ihres Trainers Theiko Kopschek , fuhr die E2-Jugend des Tuspo Rengershausen nach Verl, um am 10. Jugendfußballturnier des SC Verl am 2.und 3. Juni 2018 teilzunehmen.

120 Teams aus ganz Europa nahmen an dem Turnier teil. Darunter die U10-Manschaften von Bayern München, Borussia Mönchengladbach, Manchester City, Bayer Leverkusen, FC Everton, um nur einige zu nennen.

Die Spieler , der Trainer und die Betreuer ( Eltern ) starteten am Samstagmorgen, um nach Verl zu fahren.

Als erster Gegner wartete die U10-Mannschaft des FC Utrecht auf den Tuspo Rengershausen. Die Niederländer begannen ihr Spiel mit hohem Tempo , das die Spieler des Tuspo nicht gewohnt waren. Auch zeigten die Rengershäuser Respekt vor dem Gegner und agierten phasenweise sehr nervös. Trotzdem spielte der Tuspo gut mit und hatte auch durch einen Weitschuss von Hannes Müller eine Torchance.  Die bessere Spielanlage und sichtbare Überlegenheit führte in der fünften Spielminute zur 1-0-Führung, der zwei Minuten später das 2-0 folgte. Im Verlauf des Spieles wurde der Respekt vor dem Gegner abgelegt, der dritte und vierte Gegentreffer konnte aber nicht verhindert werden.

„ Das erste Spiel ist immer das schwerste“, bemerkte eine Betreuerin und Trainer Theiko Kopschek sagte nach dem Spiel, dass sein Team nervös agierte, Respekt vor dem Gegner hatte und das Tempo nicht gewohnt sei.

Im zweiten Spiel traf der Tuspo auf die Dreiberg Kickers. Die erste Chance hatte Lenny Kopschek, der allein auf den generischen Torwart zulief, aber leider scheiterte. In der vierten Minute ging Dreiberg in Führung, die  Lenny Kopschek zwei Minuten später egalisierte. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten, die aber nicht zum Erfolg führten. Es blieb beim Unentschieden. Bei besserer Chancenauswertung wäre ein Sieg möglich gewesen.

Der nächste Gegner war Holstein Kiel. Es sollte das torreichste Spiel während des gesamten Turnier s des Tuspo werden. Nach Vorlage von Yannic Mell erzielte Lenny Kopschek die Führung. Kiel glich aus und erhöhte den Druck auf das Rengershäuser Tor. Innerhalb von wenigen Minuten stand es 4-1 für Kiel. Ein Ruck ging durch die Rengershäuser Manschaft und durch einen tollen Spielzug über Hannes Müller, Julius Umbach erzielte Yannic Mell das 4-2. Zwar erhöhte Kiel auf 5-2, doch der Tuspo gab nicht auf und erzielte durch Hannes Müller und Yannic Mell zwei weitere Treffer.  Das Fazit des Trainers nach dem Spiel: Sein Team habe drei bis vier Minuten geschlafen und die Chancen nicht genutzt.

Im letzten Gruppenspiel ging es gegen den FC Gütersloh. Nach zwei Chancen durch Yannic Mell und Lenny Kopschek erzielte Hannes Müller das 1-0. Lenny Kopschek ließ das 2-0 folgen und dank der Überlegenheit des Tuspo war das 3-0 durch Hannes Müller die logische Konsequenz. Das Spiel entwickelte sich ausgeglichen und Gütersloh schaffte den Anschluss. Torwart Tom Gerland verhinderte den Ausgleich mit einer Parade. Der Endstand von 4-2 resultierte aus einem Eigentor nach einem schönen Spielzug.

Mit diesem Sieg erreichte der Tuspo den dritten Platz in seiner Gruppe. Trainer Theiko Kopschek war sich sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft, die jetzt endgültig im Turnier angekommen war.

In der Mittagspause stand ein Ortwechsel in das benachbarte Kaunitz statt, wo die nächste Runde ausgetragen wurde.

Im ersten Spiel des Nachmittages ging es gegen den VFL Kurpfalz Neckarau., die sich als technisch starke und läuferisch überlegene Mannschaft präsentierte und diese Überlegenheit auch schnell in Tore umsetzte. Der Tuspo agierte lethargisch und leistete sich viele Fehler. Tom Gerland zeigte, wie auch in den vorigen Spielen, seine Klasse und verhinderte weitere Treffer von Neckarau. Die Chancen auf Seiten des Tuspo waren rar ( Hannes Müller und Julius Umbach ).

Lenny Ringelhann erzielte nach Zuspiel von Moritz Bressler und Hannes Müller den Ehrentreffer zum 1-3-Endstand.

Im letzten Spiel des ersten Turniertages kam es erneut zu einem Treffen gegen ein Team  aus den Niederlanden.  Der Tuspo zeigte sich gegenüber dem Spiel gegen Neckarau stark verbessert und ging durch Lenny Ringelhann in Führung. Der VPV Purmersteijn glich aus und Hannes Müller mit sehenswerten Weitschuss und Lenny Kopschek erhöhten auf 3-1. Leider wurden die sich bietenden Chancen nicht genutzt und Purmersteijn zog auf 3-5 davon und gewann am Ende verdient.

Nach dem Spiel  gegen die Niederländer fuhr das Team in das Mannschafthotel nach Bielefeld. Im Anschluss an das gemeinsame Abendessen, zogen sich die Spieler auf ein Zimmer zurück und schauten sich die erste Halbzeit des Spieles Österreich gegen Deutschlandan.

Gegen 22.00 Uhr lagen alle Spieler im Bett !!!

Der zweite Turniertag begann mit einem ausgiebigen Frühstück im Teamhotel . Gestärkt ging zum Spielort nach Kaunitz , um das erste Spiel gegen Bad Rothenfelde zu bestreiten.

Die erste Torchance des Gegner vereitelte Tom  Gerland, die erste Möglichkeit des Tuspo vergab Julius Umbach. In einem ausgeglichenen Spiel ging Bad Rothenfelde in Führung. Die sich bietenden Chancen konnten durch Gianni Coppola und Hannes Müller nicht genutzt werden. Trotz der starken Abwehr um Tyrone Dannhauer und Leon Morasch erzielte der Gegner das 2-0. Bei diesem Spielstand blieb es auch. Eine Niederlage, die vermeidbar war.

Gegen Schwarz Weiß Essen, dem nächsten Gegner des Tuspo, lief wenig zusammen. Kein Spielfluss, keine Bewegung. Selbst Torhüter Tom Gerland unterlief sein einziger Fehler des gesamten Turnieres. Am Ende gewann der Verein aus den Ruhrpott mit 3-1. Gianni Coppola gelang der zwischenzeitliche Anschlusstreffer zum 1-2.

Der FC Everton war der nächste Gegner des Tuspo Rengershausen an diesem Vormittag. Zu Beginn des Spiels waren die Spieler des Tuspo nervös und auch eingeschüchtert von der körperlichen Präsenz der Jungs von der britischen Insel und man lag schnell 0-1 zurück. Doch die Spieler um Torwart Tom Gerland, der sich in diesem Spiel mehrfach mit Glanzparaden auszeichnen konnte, kämpften gegen die Übermacht des Teams aus Everton. Mehr als zwei Treffer ließ der Tuspo nicht mehr zu.

Das letzte Spiel des Tages und des Turniers fad gegen Union Varl statt und endete mit einem 2-1-Sieg für den Tuspo Rengershausen. Zwar lag das Team schnell 0.1 zurück, doch wurden in diesem Spiel wieder spielerische Akzente gesetzt. Gegen einen gleichwertigen Gegner erzielte Julius Umbach nach Vorarbeit von Lenny Kopschek und Lenny Ringelhann den verdienten Ausgleich. Der Tuspo hatte jetzt mehr vom Spiel und Lenny Kopschek erzielte nach Zuspiel von Hannes Müller das 2-1. Die Überlegenheit führte aber nicht zu weiteren Toren. Leon Morasch und Moritz Bressler scheiterten am gegnerischen Torhüter. Mit einer spielerisch starken Leistung  gelang der zweite Sieg bei diesem Turnier und somit zu einem gelungenen Abschluss.

Ein gelungener Auftritt des Tuspo Rengershausen. Das Team ließ 49 Mannschaften hinter sich, spielte gegen namhafte Gegner, davon drei aus England und den Niederlanden.  Die Spieler, der Trainer und die Betreuer, nahmen sehr viele positive Eindrücke mit nach Hause. Besonders das Spiel gegen den FC Everton wird in Erinnerung bleiben.

 

__________________________________________________________________________________________________

 

   

 

[Home] [1.Mannschaft] [2.Mannschaft] [Alte Herren] [Jugend] [Jugend-News] [Termine] [Bilder] [Abteilungsleitung] [Schiedsrichter] [Links] [Sponsoren] [Anfahrt] [Impressum] [Pressemeldungen]

 

__________________________________________________________________________________________________________